Unternehmendigital

Wer sind wir?

Wir sind eine Spezialagentur für Digitalisierung im Vertrieb, Marketing und Business Development!

Das bedeutet für uns die Automation von Vertriebs- und Marketingabläufen. Wir entwerfen, konstruieren, bauen und pflegen Ihren entlang der Datenprozesse so, dass daraus ein sicherer und integrierter Standard wird. Wir haben uns spezialisiert auf Fertigungsunternehmen aller Branchen, weil unsere internationalen Spezialisten selbst aus der Fertigungsindustrie kommen.

Digitalisierung im Vertrieb und Marketing ist für uns ein Organisationsprojekt. Wir entfesseln damit Kapazitäten durch die Herstellung von Systematiken mit Hilfe digitaler Technologien. Das Ziel der Digitalisierung ist immer die Befreiung der entsprechenden Kollegen von lästigen, ungeliebten oder oftmals verzögernden manuellen Tätigkeiten wie Bsp. Nachtelefonieren, telefonische Kaltakquise, Messenachverfolgung oder After Sales Prozesse.

Warum tun wir das?

Warum gibt es uns?

Das Ende der verpassten Chancen!

Diese Erfahrung eint uns alle. Wir haben es oft erleben und unsere Kunden berichten uns auch immer wieder davon: Verpasste Chancen im Vertrieb und Marketing, weil man schlichtweg vergaß, sich rechtzeitig zu melden.

  • Wie viel Deals haben Sie schon verpasst, weil Sie Ihr Angebot nicht nachtelefonieren konnten?
  • Wie viel gute Leute arbeiten jetzt in einer anderen Firma, weil sie schlichtweg nicht rechtzeitig zurückgerufen haben?
  • Wie viele Rückmeldungen hatten Sie bei der Einladung zu ihrer letzten Hausmesse?
  • Wie viele Stammkunden schafften Sie zu kontaktieren in einem Jahr? Welche Projekte werden so eben nicht gemacht?
  • Wie oft hören sie am Telefon “Hättest du mal früher angerufen”?

Durch “nicht rechtzeitig melden” verlieren Sie also direkt Umsatz! Das ist unser Antrieb, denn es lässt sich mit digitalen Mittel zügig lösen! Vertriebsstrukturen können Sie mithilfe von digitalen Werkzeugen automatisieren und somit viel effizienter gestalten. Das befreit ihren Außendienst von unsinnigen Tätigkeiten und erlöst ihren Innendienst vom lästigen ergebnislosen Hinterhertelefonieren.Wir verschaffen dem Chef des Fertigungsunternehmens also die Zeit, sich um sein Unternehmen zu kümmern, anstatt wertvolle Zeit zu vergeuden.

 

So gestaltet sich die Zusammenarbeit mit UnternehmenDigital im Projektablauf:

  1. Analyse
  2. Planung und Entwicklung
  3. technische Umsetzung mit Tests und Korrekturen
  4. Herstellung der Betriebsbereitschaft
  5. monatliche Weiterentwicklung und Wissenstransfer
  • Was: Wir beginnen mit einer Analyse Ihrer aktuellen Abläufen und identifizieren mit Ihren Kollegen die Wünsche für Automationen.
  • Wofür: Wir beschreiben gemeinsam den Zielzustand und ermitteln Zielkonflikte sowie Engpässe.
  • Wer: Durch diese Neuorganisation werden Verantwortlichkeiten für die Teammitglieder bei den entstehenden automatisierten Prozesse festgelegt
  • Wie: Danach modellieren wir mit Ihnen ihre digitalen Prozesse und visualisieren diese in einem Simulationswerkzeug. Das ist der beschreibende Schritt für Ihre neue Architektur, die wir danach in den verfügbare und geeigneten Werkzeugen umsetzen.
  • Womit: Reaktionen erzeugen Sie nur mit Inhalten. Also sind zu den neuen Strukturen und Automationen nun die erforderlichen Bilder, Text und Dokumente oder Filme zu bestimmen.
  • Wie oft: Automationen erfolgen mit einer zeitlichen Penetration. Sie bestimmen die Frequenz!
  • Wo: Auf Basis wissenschaftlicher Methoden ermitteln wir die Kanäle, auf denen die Automationen ablaufen sollen.
  • Wie weiter? Nach Abnahme aller Automatisierungen und deren Start begleiten wir diese mit Ihnen zusammen, erkennen Trends anhand der gewonnenen Daten, optimieren die Abläufe oder erschaffen bei Bedarf neue digitale Wege.

Fagus Pauly

Medienwissenschaftler, Mag. Art./ Geschäftsführer

Vertrieb ist für den Geschäftsführer eine positive Botschaft. Schon zu Abiturzeiten beobachtete er als Gründer eines Ladengeschäftes, dass Menschen Produkte oder Dienste kaufen, um ein Problem zu lösen.Vertrieb bringt Produkt und Kunde zusammen und löst damit Probleme.  In seiner ersten Berufslaufbahn als Marineoffizier ging es dann um den Schutz von Seehandelswegen für die Exportnation Deutschland. Eine wichtiger Baustein im Lieferprozess, wie wir heutzutage wissen. Nach dem anschließenden Studium der Medienwissenschaft und Wirtschaftskommunikation stieg er tiefer in das Thema Konvergenz der Medien und Informationstechnologie ein. Beide Themen sind zentrale Voraussetzungen für die Digitalisierung von Strukturen. 

Mit der Gründung des Projektes “UnternehmenDigital” in 2016 beginnt die Verwirklichung der Idee, Vertriebs- und Marketingprozesse von Fertigungsunternehmen zu automatisieren. Digitale, automatisierte Vertriebsstrukturen straffen bisherige Abläufe massiv. Das spart eine Menge Zeit und Geld. Damit der Chef sich wieder um die Firma kümmern kann und die Sekretärin nicht mehr das Marketing machen muss.

Simo hat sein Bachelor Studium in Produktionsmanagement an der Hochschule in Casablanca (Marokko) abgeschlossen und 3 Jahre Berufserfahrung in der Textilindustrie vor Ort gesammelt, bevor er sich dem Onlinemarketing zuwandte. Er hat mehrere Jahre für eine internationale Sprachschule in Kenitra (Marokko) das Online-Marketing verantwortet, bis er danach die Fast Fashion Marke Brigde.ma betreute.

An der Hochschule Jena baute er als Masterstudent sein Wissen über den gesamten E-Commerce Prozess aus und wird von UnternehmenDigital und dem Freistaat Thüringen mit einem Stipendium unterstützt.

Seit April 2021 ist Simo unser Stipendiat mit an Bord. Sein Master-Aufbaustudium im Fach E-Commerce bei Andrej Werner hat er mit exzellenten Noten bestanden. Der Wissenstransfer aus seiner Berufserfahrung in der marokkanischen Textilindustrie in Kombination mit E-Business ist ein großes Pfund bei der Automation und Digitalisierung von Vertriebsstrukturen unserer Kunden. Und ein Dankeschön gilt hier Thüringer Aufbaubank und dem Freistaat Thüringen für die Unterstützung mittels des Programms “Thüringer Stipendium”. Wir haben das verdoppelt und konnten so eine sehr gute Fachkraft an uns binden. Hier hat der europäische Sozialfond und die Europäische Union an der richtigen Stelle Gutes bewirkt.

Was unsere Kunden aus der Fertigungsindustrie davon haben?

International erfahrenes Fachpersonal für die Automation von Vertriebsstrukturen, welches Ihre Sprache spricht. #digitalisierung #unternehmendigital #automatisierung

Simo Benziane

Management Textilproduktion, B. Eng

Stipendiat

Kati Grimm

Assistentin der Geschäftsführung/ Betriebswirtin

Als kaufmännische Allrounderin mit großem Organisationstalent übernimmt Kati in erster Linie die administrativen Aufgaben – bei ihr laufen alle Fäden zusammen. Hier kann sie auch ihre Erfahrungen aus ihrer langjährigen Tätigkeit in einem großen Unternehmerverband und ihrem betriebswirtschaftlichen Studium bestens einbringen.

Ednah Kang'ee

Head of African Business Development

Die Chancengleichheit aller Menschen im täglichen Leben hat für Ednah sehr hohe Priorität. Es ist ihr Leitbild ihrem bisherigen Wirken und hat viele Ausprägungen. Ednah studierte Politikwissenschaft an der Universität von Nairobi und arbeitete danach viele Jahre für verschiedene Regierungen und Organisationen in Afrikanischen Ländern. Dabei erschuf Sie ein werteorientiertes und stabiles Netz an gleichgesinnten Persönlichkeiten. In Ihrer Weiterbildung legte Sie noch ihr Diplom in Öffentlichkeitsarbeit sowie Ihr Masterexamen in der Konflikt- und Friedensforschung ab. Danach hatte Ednah für 2 Jahre einen Ruf an das „Institute for Global Engagement- Center for Women, Faith and Leadership“ nach Washington D.C.

Digitale Hilfsmittel und Prozesse faszinieren Ednah. Sie sieht darin eine Chance, Ihre Heimat an die Welt anzuknüpfen und für Wachstum und Wohlstand auf beiden Seiten zu sorgen. Unsere digitalen Methoden haben Dank Ednah zu validen Geschäftsbeziehungen und beschleunigter Markteroberung in Ostafrika und Europa geführt. Sie sind das passende Werkzeug, weil sie für Transparenz und Geschwindigkeit sorgen und der Chancengleichheit Rechnung tragen. Ednah kann so für afrikanischen Firmen transparente Wege in die Welt weisen oder auch europäischen Unternehmen valide Chancen in aufstrebenden afrikanischen Ländern organisieren.

Moritz Rohde

Stipendiat und Digitalpilot

Angetrieben von der Freude, Neues zu entdecken, zu entwickeln und das Bestreben, Vorhandenes immer weiter zu optimieren und zu verbessern, hat Moritz stets auch die Interessen und Erwartungen der Kunden im Blick.

Die Leidenschaft für das Unternehmertum veranlasste ihn, früh ein tiefgründiges Verständnis für die Betriebswirtschaft zu erlangen und immer wieder neu nach Möglichkeiten zu suchen, sein praxisorientiertes Wissen und die Anwendung der Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaft zu erweitern. Projektorientierte Digitalisierungs- und Automationsprozesse finden dabei sein besonderes Interesse. Die praxisnahen Automationen und die damit verbundenen Arbeitserleichterungen faszinieren Moritz an der Methoden und Strategien bei UnternehmenDigital GmbH. 

Daher hat er sein BWL-Studium früh auf die Schwerpunkte Wirtschaftsinformatik und Marketing ausgerichtet. Herausragendes Engagement und Leistungsbereitschaft haben Moritz bereits Anerkennung und Erfolg eingebracht. Zudem sammelte er bereits frühzeitig eigenständige Erfahrungen aus selbständiger Tätigkeit. UnternehmenDigital fördert Moritz im Rahmen eines Thüringen-Stipendiums.

Chafia Mallis

Chafia Mallis

Studien-Stipendiatin/ Master E-Commerce

Digitalisierung lässt die Welt ein Stück weiter zusammen rücken. Ihr großes Interesse gilt allem, was digital ist, denn Digitalisierung bedeutet Flexibilität und bringt Menschen und Prozesse näher zusammen. Nicht nur die Angebote am Markt sind erweitert, sondern auch die Chancen, so kann man verschiedene Touchpoints erreichen und Vertrauen erzeugen.

Unter diesem Motto und mit dem Ziel, später ein eigenes digitales Startup zu gründen, zog es Chafia nach ihrem erfolgreichen BWL- Abschluss von Casablanca nach Europa und zu einem weiterführenden Masterstudium im Fachgebiet E-Commerce nach Jena. Spannend sind für Sie die Themen Customer experience engineering & – management sowie IT-Infrastrukturen und deren Architekturen im E-Commerce.

Der Lehrstoff über Digitale Geschäftsmodelle und Data Analytics runden ihr Interessenfeld ab, weswegen wir bei UnternehmenDigital Chafia im Rahmen eines Thüringen-Stipendiums mit Mitteln des europäischen Sozialfonds “ESFplus” und des Freistaates Thüringen gezielt fördern.

Emelie Hellfaier

Technische Assistentin für Informatik

Emelie absolvierte gleichzeitig zum Abitur eine Berufsausbildung für Informatik am Staatlichen berufsbildenden Schulzentrum in Jena. Das Fach Informatik spannt für sie einen Bogen über sehr viele Bereiche des modernen Lebens. Das ist die Neugier, die Emelie antreibt.

In den technischen Fächern war sie immer sehr gut, deswegen entschied sich nach dem sehr erfolgreichen Abschluss für ein Studium im Fach E-Commerce an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Mit der einzigartigen Ausbildung an dieser Fachschule will sie die Brücke zwischen Webtechnologien, medialen Inhalten und modernen Geschäftsprozessen schlagen. Aufgrund Ihres aktuellen technologischen Könnens und ihres unbändigen Forscherdrangs bis kleinste Detail hat  GmbH der Studentin ein Thüringen-Stipendium angeboten und betreut sie in allen praktischen Fragen der Vertriebs- und Marketingautomation. Ein unmittelbarer und produktiver Wissensaustausch für beide Seiten.