Unternehmendigital

Wer sind wir?

Wir sind eine Spezialagentur für Digitalisierung von Vertriebsstrukturen und Marketingprozessen.

Das bedeutet Automation von Vertriebs- und Marketingabläufen. Wir entwerfen, konstruieren, bauen und pflegen Ihren Digitalisierungskanal entlang der Datenprozesse so, dass daraus ein sicherer und integrierter Standard wird. Wir haben uns spezialisiert auf Fertigungsunternehmen aller Branchen, weil unsere internationalen Spezialisten selbst aus der Fertigungsindustrie kommen.

Digitalisierung im Vertrieb und Marketing ist für uns kein IT-Projekt, sondern ein Organisationsprojekt. Das Ziel der Digitalisierung in Vertriebs- und Marketingabläufen ist die Befreiung der entsprechenden Kollegen von lästigen, ungeliebten oder oftmals verzögernden manuellen Tätigkeiten wie Bsp. Nachtelefonieren, telefonische Kaltakquise, Messenachverfolgung oder After Sales Prozesse.

Warum tun wir das?

Warum gibt es uns?

Das Ende der verpassten Chancen!

Diese Erfahrung eint uns alle. Wir haben es oft erleben und unsere Kunden berichten uns auch immer wieder davon: Verpasste Chancen im Vertrieb und Marketing, weil man schlichtweg vergaß, sich rechtzeitig zu melden.

  • Wie viel Deals haben Sie schon verpasst, weil Sie Ihr Angebot nicht nachtelefonieren konnten?
  • Wie viel gute Leute arbeiten jetzt in einer anderen Firma, weil sie schlichtweg nicht rechtzeitig zurückgerufen haben?
  • Wie viele Rückmeldungen hatten Sie bei der Einladung zu ihrer letzten Hausmesse?
  • Wie viele Stammkunden schafften Sie zu kontaktieren in einem Jahr? Welche Projekte werden so eben nicht gemacht?
  • Wie oft hören sie am Telefon “Hättest du mal früher angerufen”?

Durch “nicht rechtzeitig melden” verlieren Sie also direkt Umsatz! Das ist unser Antrieb, denn es lässt sich mit digitalen Mittel zügig lösen! Vertriebsstrukturen können Sie mithilfe von digitalen Werkzeugen automatisieren und somit viel effizienter gestalten. Das befreit ihren Außendienst von unsinnigen Tätigkeiten und erlöst ihren Innendienst vom lästigen ergebnislosen Hinterhertelefonieren.Wir verschaffen dem Chef des Fertigungsunternehmens also die Zeit, sich um sein Unternehmen zu kümmern, anstatt wertvolle Zeit zu vergeuden.

 

Fagus Pauly

Medienwissenschaftler, Mag. Art.

Geschäftsführer

Vertrieb ist für den Geschäftsführer eine positive Botschaft. Schon zu Abiturzeiten beobachtete er als Gründer eines Ladengeschäftes, dass Menschen Produkte oder Dienste kaufen, um ein Problem zu lösen.Vertrieb bringt Produkt und Kunde zusammen und löst damit Probleme.  In seiner ersten Berufslaufbahn als Marineoffizier ging es dann um den Schutz von Seehandelswegen für die Exportnation Deutschland. Eine wichtiger Baustein im Lieferprozess, wie wir heutzutage wissen. Nach dem anschließenden Studium der Medienwissenschaft und Wirtschaftskommunikation stieg er tiefer in das Thema Konvergenz der Medien und Informationstechnologie ein. Beide Themen sind zentrale Voraussetzungen für die Digitalisierung von Strukturen. 

Mit der Gründung des Projektes “UnternehmenDigital” in 2016 beginnt die Verwirklichung der Idee, Vertriebs- und Marketingprozesse von Fertigungsunternehmen zu automatisieren. Digitale, automatisierte Vertriebsstrukturen straffen bisherige Abläufe massiv. Das spart eine Menge Zeit und Geld. Damit der Chef sich wieder um die Firma kümmern kann und die Sekretärin nicht mehr das Marketing machen muss.

Simo hat sein Bachelor Studium in Produktionsmanagement an der Hochschule in Casablanca (Marokko) abgeschlossen und 3 Jahre Berufserfahrung in der Textilindustrie vor Ort gesammelt, bevor er sich dem Onlinemarketing zuwandte. Er hat mehrere Jahre für eine internationale Sprachschule in Kenitra (Marokko) das Online-Marketing verantwortet, bis er danach die Fast Fashion Marke Brigde.ma betreute.

An der Hochschule Jena baute er als Masterstudent sein Wissen über den gesamten E-Commerce Prozess aus und wird von UnternehmenDigital und dem Freistaat Thüringen mit einem Stipendium unterstützt.

Seit April 2021 ist Simo unser Stipendiat mit an Bord. Sein Master-Aufbaustudium im Fach E-Commerce bei Andrej Werner hat er mit exzellenten Noten bestanden. Der Wissenstransfer aus seiner Berufserfahrung in der marokkanischen Textilindustrie in Kombination mit E-Business ist ein großes Pfund bei der Automation und Digitalisierung von Vertriebsstrukturen unserer Kunden. Und ein Dankeschön gilt hier Thüringer Aufbaubank und dem Freistaat Thüringen für die Unterstützung mittels des Programms “Thüringer Stipendium”. Wir haben das verdoppelt und konnten so eine sehr gute Fachkraft an uns binden. Hier hat der europäische Sozialfond und die Europäische Union an der richtigen Stelle Gutes bewirkt.

Was unsere Kunden aus der Fertigungsindustrie davon haben?

International erfahrenes Fachpersonal für die Automation von Vertriebsstrukturen, welches Ihre Sprache spricht. #digitalisierung #unternehmendigital #automatisierung

Simo Benziane

Management Textilproduktion, B. Eng

Stipendiat

Emelie Hellfaier

Technische Assistentin für Informatik

Stipendiatin

Emelie absolvierte gleichzeitig zum Abitur eine Berufsausbildung für Informatik am Staatlichen berufsbildenden Schulzentrum in Jena. Das Fach Informatik spannt für sie einen Bogen über sehr viele Bereiche des modernen Lebens. Das ist die Neugier, die Emelie antreibt.

In den technischen Fächern war sie immer sehr gut, deswegen entschied sich Emelie nach dem sehr erfolgreichen Abschluss für ein Studium im Fach E-Commerce an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Mit der einzigartigen Ausbildung an dieser Fachschule will sie die Brücke zwischen Webtechnologien, medialen Inhalten und modernen Geschäftsprozessen schlagen. Aufgrund Ihres aktuellen technologischen Könnens und ihres unbändigen Forscherdrangs bis kleinste Detail hat UnternehemenDigital GmbH der Studentin ein Thüringen-Stipendium angeboten und betreut sie in allen praktischen Fragen der Vertriebs- und Marketingautomation. Ein unmittelbarer und produktiver Wissensaustausch für beide Seiten.

Das Stipendium wird kofinanziert vom Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. UnternehemenDigital betrachtet das als angemessene Chance, hoch qualifizierte Fachkräfte im Freistaat und besonders in der Smart City Jena zu halten.

Nach dem Studium an der Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena wechselt Sarah aus Interesse in den praktischen Studiengang Business Administration mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik und Marketing. Hier fühlt sich Sarah im Umfeld modernen Technologien wohl, gerade mit dem ausgeprägten Marketingbezug an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Für Sarah ist die Kombination aus Informatik und Marketing die perfekte Grundlage für das Arbeiten in Bereich E-Commerce und Marketingautomation.

Bei UnternehemenDigital kann sie als Stipendiatin das gelernte direkt in praktische Anwendungen umsetzen und lernt hier das Suchen nach praktischen Lösungen mit Kundenbezug als auch das verantwortliche Handeln in den Beziehungen zwischen den Businesspartnern.

UnternehemenDigital GmbH hat Sarah ein Thüringen-Stipendium angeboten und betreut sich in allen praktischen Fragen der Vertriebs- und Marketingautomation.

Das Stipendium wird Co-finanziert von Freistaat aus Mitteln des europäischen Sozialfonds. UnternehemenDigital betrachtet das als angemessene Chancen, hoch qualifizierte Fachkräfte im Freistaat und besonders in der Smart City Jena zu halten.

Sarah Koch

Sarah Koch

Stipendiatin